Samstag, 4. Januar 2014

gelesen | Dann press doch selber, Frau Dokta!

Das Buch "Dann press doch selber, Frau Dokta! - Aus dem Klinik-Alltag einer furchtlosen Frauenärztin" wurde von Dr. Josephine Chaos geschrieben. Unter diesem Pseudonym betreibt diese Frauenärztin auch einen Blog (Josephine im Chaos), den ich sehr lesenswert finde.


Josephine Chaos ist ungeplant schwanger. Erneut. Sie ist Gynäkologin in einem Krankenhaus und hat zu Hause auch noch eine Familie mit 3 Kindern. Und nun ist sie erneut schwanger und fragt sich, wie sie das Ehemann und Chef sagen soll. Irgendwann wird schon der richtige Augenblick kommen. Sie verschiebt diese Gespräche immer und immer wieder. Enstweilen erlebt sie viele - für uns Leser - lustige Geschichten. Es wird aus dem normalen Klinikalltag berichtet, von Patienten, Ärzten und Hebammen.
Das Buch ist äußerst herzlich geschrieben. Da in der Ich-Perspektive erzählt wird, kann man sich gut in Dr. Chaos hineinversetzen.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von dir! Ich behalte mir allerdings die Moderation von unangemessenen Beiträgen (Beleidigungen, etc.) vor. Sachliche Kritik ist aber immer gerne gesehen.