Samstag, 25. Januar 2014

gelesen | Von Windeln verweht - Aus dem Leben einer Hebamme

"Von Windeln verweht - Aus dem Leben einer Hebamme" von Esther Howoldt berichtet von Geburten, die sie als Hebamme begleitet hat. 
Das Buch ist sehr gut geschrieben, es wirkt so, als würde die Autorin einem direkt die Anekdoten erzählt. Es ist toll von glatt laufenden Geburten zu lesen, bei denen danach alle einfach nur glücklich sind. Natürlich gibt es manchmal auch Komplikationen, doch diese meistert Esther Howoldt immer, und wenn dafür auch mal der nette Oberarzt mithelfen muss. Und auch mit diesen schwierigen Situationen scheint die Hebamme gut klar zu kommen. Insbesondere die Geschichte über einen Vater, der Zugang zu seinem toten Baby findet, hat mich berührt.
Besonders amüsant ist der Teil ihrer eigenen Geburt zu lesen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von dir! Ich behalte mir allerdings die Moderation von unangemessenen Beiträgen (Beleidigungen, etc.) vor. Sachliche Kritik ist aber immer gerne gesehen.