Donnerstag, 27. November 2014

away on travel | Linz

Die oberösterreichische Landeshauptstadt kannte ich bisher nur vom Vorbeifahren. Doch da ich ja an der JKU in Linz studiere, musste ich dort nun einmal hin um mich umschreiben zu lassen. Nachdem ich die Matura endlich habe, bin ich nun keine außerordentliche Studentin mehr. :) Wenn man dann schon mal nach Linz fährt, könnte man auch gleich ein bisschen die Stadt besichtigen, dachte ich mir.
Vom Westbahnhof benötigt man mit dem Railjet nur 1 Stunde und 15 Minuten.

Ziemlich früh waren wir bereits in Linz, da das Büro nur Vormittags geöffnet hatte. Erfreulicherweise kann man vom Hauptbahnhof direkt mit der Straßenbahn zur Uni fahren. Die Fahrt dauert nur ca. 30 Minuten und von der Endhaltestelle sind es nur noch 3 Minuten zu Fuß, bis man auf dem schönen Campusgelände ankommt.



Es ist wunderschön grün dort! Durch den Park geht man am See vorbei zu den Gebäuden. Das Administrative konnte sehr schnell und unbürokratisch erledigt werden und nach 15 Minuten war mein Pflichtteil, weshalb ich eigentlich in Linz war, bereits erledigt.

Draußen musste ich unbedingt noch ein Foto vor der Aufschrift "Juridicum" machen und danach ging es bereits wieder zurück in die Altstadt.

Wir schauten uns ein wenig um uns aßen in einer Seitengasse zu Mittag. Leider war das Essen nicht besonders gut.  Mit der Pöstlingbergbahn fuhren wir dann auf den Pöstlingberg. Von dort hat man eine tolle Aussicht! (Und beim Kirchenwirt kann man auch gut essen.)




Wieder in der Innenstadt angekommen, schauten wir uns nur noch ein wenig um (und entdeckten dabei den netten Laden "Zimmer Kuchl Kabinett" direkt am Hauptplatz, sehr empfehlenswert!) und dann fuhren wir bereits wieder zurück. Diesmal mit einem ICE. Der braucht zwar ein paar Minuten länger, aber er ist meiner Meinung nach wesentlich komfortabler, als der Railjet.



Ich empfehle auch unbedingt den nächsten Bilderpost anzusehen. Ich kann ein paar interessante Bilder versprechen. :)

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von dir! Ich behalte mir allerdings die Moderation von unangemessenen Beiträgen (Beleidigungen, etc.) vor. Sachliche Kritik ist aber immer gerne gesehen.