Donnerstag, 26. Februar 2015

aufgebraucht | Januar 2015

Der Januar war ein besonders starker Monat. Natürlich habe ich die Produkte nicht alle komplett nur im Januar benutzt, aber da wurden sie eben leer.
--------------------------------------------

Bath & Body Works - Bodylotion "secret wonderland"

Ich liebe die Produkte von Bath&Body Works, das habe ich auf dem Blog auch schon mehrmals erwähnt. Auch diese Creme, habe ich bereits einmal in einem Favoritenpost vorgestellt. Nach langer Zeit ist sie nun leider leer geworden.

Garnier - Make-Up Entferner "Augen"

Ich habe mir vor einiger Zeit ein paar verschiedene Make-Up Entferner gekauft, unter anderem diesen hier. Nun ist er endlich leer. Es ist ein auf Öl basierendes Produkt. Wie sich heraus gestellt hat, ist das nicht so meins. Obwohl auf der Flasche angegeben ist, dass es auch wasserfestes Make-Up entfernen soll, tat es das nicht sehr zufriedenstellend. Es geht zwar runter, aber man braucht extrem viel vom Produkt und muss mehrmals drübergehen. Das Werbeversprechen "ultra-effizient" kann ich damit nicht bestätigen. Von einer Wimpernverstärkung habe ich auch nichts bemerkt, aber das war auch kein Kaufgrund für mich. Hinzu kommt noch, dass der Entferner an schlechten Tagen meine Haut leicht reizte. Alles in allem ist das für mich kein Nachkaufprodukt. Die Reinigungsleistung empfinde ich als nicht besonders toll, vor allem nicht für diesen Preis.

Rival de Loop - Make-Up Entferner "Clean & Care"

Der nächste Make-Up Entferner, diesmal ölfrei und für wasserlösliches Make-Up. Leider war ich auch von diesem Produkt nicht besonders begeistert. Die Reinigungsleistung bei nicht wasserfestem Make-Up ist durchschnittlich bis gut, man muss aber schon immer wieder drüber gehen. Auch dieses Produkt reizte die Haut um die Augen herum, das liegt aber an mir persönlich. Da das Produkt relativ günstig ist, lohnt es sich vielleicht diesen Entferne auszuprobieren. Wenn er euch nicht reizt und ihr nur wasserlösliches Make-Up verwendet, kann er eine günstige Alternative sein.

Glem Vital - Shampoo "Multivitamin Aufbau Shampoo"

...

Cottage - Duschgel "La Pêche Blanche - White Peach"

Dieses Duschgel habe ich bei Coop in Zürich gekauft. In dem Behältnis hatte es einen unglaublich angenehmen Duft. Bei der Verwendung war er dann nicht mehr so toll, aber nicht schlecht. Einfach zu viel Pfirsich (ich bin kein großer Pfirsichfreund, aber in der Flasche roch es wirklich toll!). Das Duschgel soll sehr feuchtigkeitsspendend sein und dem kann ich zustimmen. Die Haut fühlte sich danach bereits sehr gepflegt an. Den genauen Preis weiß ich nicht mehr, aber ich erinnere mich, dass es (wie fast alles in der Schweiz) relativ teuer war.

Soap & Glory - Conditioner "Glad Hair Day"

Den Conditioner habe ich mir damals gemeinsam mit dem Shampoo in London gekauft. Mit dem Conditioner komme ich traditionell länger aus, aber nun ist er auch leer. Das ist sehr schade, denn hier habe ich mir dann nich noch eine große Tube am Flughafen gekauft und jetzt habe ich leider keinen Vorrat mehr. :( Hier konnte ich es leider noch nirgends finden.

CD - Deo "Wasserlilie"

Ich meine, dass ich dieses Deo bereits einmal in einem Favoritenpost vorgestellt habe. Jedenfalls ist es derzeit mein Favorit und funktioniert auch an heißen Tagen sehr gut.

Synergen - Make-Up Entfernungstücher "sweet touch"

Ich benutzedie Tücher immer noch sehr gerne.


Rituals - Body Scrub "Sakura"

Diese Produkt habe ich schon mal in einem Favoritenpost beschrieben.

Yankee Candle - Kerze "Fireside Treats"

Dieser Geruch ist einfach unglaublich! Wer mag den Geruch von Marschmellows über dem Lagerfeuer denn nicht?

Catrice - Lidschatten "090 Bring Me Frosted Cake"

Der Lidschatten ist schon ziemlich alt und damit krümelig. Ich habe mich entschieden, ihn auszumustern. Ich war wie mit allen Monolidschatten von Catrice sehr zufrieden und auch die Farbe war toll.


esscence - Lidschatten "16 go glam"

Auch mit diesem metallisch schimmernden lila Lidschatten war ich ganz zufrieden, obwohl die Qualität von Catrice gewöhnlich einen Tick besser ist.


essence - Lidschattenpalette "pocket beauty"

Das war meine erste Palette und sie ist mittlerweile schon sehr sehr alt. Vier Jahre mindestens, schätze ich. Der hautfarbene Lidschatten war der erste, bei dem ich das Pfännchen erreicht habe. Mittlerweile sind die Farben schon sehr krümelig und entsprechen auch nicht wirklich dem, was ich heute so trage.


Catrice - Lippenstift "230 Glamourize Me"

Diesen Lippenstift mochte ich sehr gerne, weil er einen angenehmen leicht lilastichigen Ton hat. Den Glitzer merkte man zum Glück kaum. Mittlerweile ist er ziemlich aufgebraucht und schon sehr trocken.





Montag, 23. Februar 2015

Das war ... die KW08/15

Gemacht:

auf der Oxfordstreet geshoppt und die Füße wund gelaufen
zurück geflogen
Arzttermine absolviert
Brötchen gebacken
Schreibtisch aufgeräumt

Gelernt: 

Haushaltsrecht 

Gelesen:

"Schantall, tu ma die Omma winken! Aus dem Alltag eines unerschrockenen Sozialarbeiters" - 
Kai Twilfer (begonnen)
"Mord auf Alemannisch" - Ralf H Dorweiler (begonnen)
"Der Lern- und Prüfungsmanager: Lerntechnik für Juristen" - Eva Palten

Gesehen: 

"ESC - Wer singt für Österreich" - ORF

Gehört:

"Down By the Riverside"- Sister Rosetta Tharpe


Donnerstag, 19. Februar 2015

Dienstag, 17. Februar 2015

Das war ... die KW07/15

Gemacht:

viel gearbeitet
in London geshoppt
Finder verbrannt

Gelernt: 

Haushaltsrecht 

Gelesen:

"Schantall, tu ma die Omma winken! Aus dem Alltag eines unerschrockenen Sozialarbeiters" - 
Kai Twilfer (begonnen)
"Mord auf Alemannisch" - Ralf H Dorweiler (begonnen)
"Der Lern- und Prüfungsmanager: Lerntechnik für Juristen" - Eva Palten (endlich begonnen weiter zu lesen)

Gesehen: 

"Das Philadelphia Experiment: Reactivated" - Film

Gehört:

"It's a Good Life"- Rea Garvey





Donnerstag, 12. Februar 2015

10 before 20 - 1 Monatsfortschritt

 
Vor ca. einem Monat habe ich hier auf dem Blog meine Liste mit 10 Dingen, die ich noch vor meinem 20. Geburtstag tun möchte, gepostet. Last uns mal sehen, was ich schon erledigt habe.


2 Konzerte als Zuhörerin besuchen
Der erste Punkt, den ich abhaken konnte! Ich besuchte mit einer Freundin ein Konzert im Wiener Konzerthaus. 
(x, -)

1 Reise in eine andere Stadt mit mindestens einer Übernachtung unternehmen
Das habe ich noch nicht gemacht, aber werde es sehr bald tun. Eingecheckt habe ich schon. :D
(-)

2 Kinobesuche mit Freunden
Ich habe "Die Entdeckung der Unendlichkeit" im Kino gesehen. 
(x,-)

1 ausgiebigen Wohlfühlnachmittag oder -abend verbringen
Auf dem Gebiet tat sich noch nichts. 
(-)

1 Projekt fertig nähen
Hiermit habe ich schon begonnen bzw. bin ich sogar schon ziemlich fortgeschritten. Ein bisschen was muss aber noch gemacht werden. 
(-)

1 mein Bücherregal komplett neu ordnen und die Neuanschaffungen einsortieren, damit im neuen Lebensjahr Platz für noch mehr Bücher ist
Das schiebe ich immer noch auf. 
(-)

1 das Fach Legal English erledigen, bzw. zumindest endlich einmal antreten
Ich bin angetreten und muss das Fach nicht nochmal machen, denn ich habe bestanden.
(x)

1 Überraschung für eine andere Person planen, über die sich diejenige auch vermutlich freut
Darüber habe ich noch nicht nachgedacht.
(-)


Dienstag, 10. Februar 2015

TAG | Wanderlust Travel

Reisen gehört zu einem meiner liebsten Hobbys. Vermutlich ist das den Lesern meines Blogs bereits aufgefallen. Der Wanderlust Travel Tag passt da sehr gut zu mir. Ich habe ihn bei justBabyCake entdeckt.

(Ich habe die Fragen (frei) auf Deutsch übersetzt)

1. Wohin ging dein erster Flug?
Mein erster Flug ging nach Zürich, gemeinsam mit meiner Mama. Ich war ca. 10 Jahre alt.

2. An welchen Ort bist du bereits gereist, den du liebend gern wieder einen Besuch abstatten würdest?
Fast alle bereisten Orte möchte ich gerne wieder besuchen. Ganz oben auf meiner All-time-favourite-Liste steht London.


3. Was sind deine 3 Reise-Must-Haves?
  • Ein aufblasbares Nackenkissen, das ich nicht mehr missen möchte. Ich habe es am Flughafen Frankfurt gekauft und es leistete mir bereits wertvolle Dienste. 
  • Eine Kofferwaage, damit ich nicht mehr schätzen muss und bis zu der Gepäckkontrolle zittere, ob ich auch ja nicht zu viel eingekauft habe.
  • Eine Kamera um alle Eindrücke festzuhalten.

4. Welchen Ort möchtest du als nächstes besuchen?
Ich habe eine Liste in meinem Kopf auf der über 100 Ziele stehen. Für die nächste Zeit habe ich mir folgende (neue) Orte vorgenommen: Prag, Rom, Stockholm, Oslo, Kopenhagen, Amsterdam, Brüssel, Brügge, Helsinki, Riga, Vilnius, Talinn und Barcelona.
Meine nächste Reise geht aber wieder nach London, die ist bereits gebucht und es geht schon sehr sehr bald los. :D Wer mir auf Instagram folgt, sieht auch zeitnah Bilder.

5. Hast du eine interessante "ich habe mich verirrt-Story"?
Nein,ich finde mich auch in fremden Städten super zurecht, da ich mich zuvor auch immer gut informiere und einen ausgesprochen guten Orientierungssinn habe.

6. Wohin würdest du reisen, nur um dort essen zu können?
London! Wobei es da auch viele andere Dinge gibt, aber ich würde auch nur wegen dem Essen hinfahren.

7. Gibt es einen Ort, den du nie wieder besuchen wirst?
Da fällt mir jetzt keiner ein.

8. Wenn du eine Person auf die Reisen mitnehmen könntest, wer wäre es?
Das kommt auf die Art der Reise an. Städtetrips mache ich derzeit fast ausschließlich alleine, aber mit einer Freundin wäre das sicher auch schön. 

9. Fenster, Gang oder Mittelsitz?
Ausschließlich Gangsitz. Je nach Flugzeug in unterschiedlichen Reihen. Also eigentlich immer so weit vorne wie möglich. Habe ich die Auswahl zwischen links und rechts vom Gang in der gleichen Reihe, so nehme ich den Platz rechts. (außer die anderen Plätze in der Reihe sind schon voll und die andere Seite ist noch ganz leer bzw. der Mittelsitz ist noch frei.) In einem Flugzeugtyp sitze ich aber auch bei gutem Wetter gerne ganz hinten in der letzten Reihe. Und zwar nur bei gutem Wetter, weil nur dann auch die hintere Türe beim Aussteigen geöffnet wird. (durch Beobachten herausgefunden, ist vielleicht auch nur auf dieser Strecke so) Der Vorteil bei dieser letzten Reihe ist, dass es da nur auf der rechten Seite Sitze gibt, links nicht. Man hat daher dort mehr Ruhe.
Prinzipiell bevorzuge ich also Sitzplatz 2D, dann 2C, 3D, 3C usw. Ich sitze nie in der 1. Reihe oder beim Notausgang, weil ich mein Handgepäck immer unter dem Vordersitz verstauen möchte.

10. Wie verbringst du die Zeit während des Flugs?
Mein bisher längster Flug dauerte 2 1/2 Stunden, die vergehen zumeist wirklich schnell. (Sieht man mal von meinem Rückflug von Paris ab, bei dem ich neben 2 ******* saß, die sich schrecklich benahmen. Da ich die Personen offensichtlich kannte, war das ziemlich peinlich.)
Da ich meistens früh morgens oder abends fliege, versuche ich meistens mich noch etwas auszuruhen. Ich höre auch oft Musik auf dem iPod oder ich lese. Mein Lesestoff ist zumeist verpflichtende Lektüre, von der ich so viel wie möglich hinter mich bringen möchte, solange ich sowieso nichts Besseres zu tun habe. Als ich das Buch "Fräulein Else" von Arthur Schnitzler dabei hatte, wünschte ich mir allerdings fast, das Flugzeug würde abstürzen. Ich habe es dann doch irgendwie geschafft mich durchzuringen und es fertig zu lesen und wieder einmal stelle ich fest, dass ich offene Enden nicht mag.
Nachdem ich die Matura hinter mir habe und meine Lektüre selbst auswählen kann, habe ich zumeist ein Lehrbuch oder eine Zusammenfassung dabei, da ich während des Semesters versuche jede freie Zeit damit zu verbringen. Ich lese auch in Wartezimmern, auf dem Weg zur Arbeit etc. Umso mehr ist erledigt und ich kann in richtiger Freizeit etwas anderes tun.
Und so sieht es aus, wenn der Nebensitz frei ist und ich eine Pause mache um etwas zu essen. :D
Bei diesem interessanten Buch handelt es sich um Privatrecht I von Prof. Riedler.

Montag, 9. Februar 2015

Das war ... die KW06/15

Gemacht:

sehr viel gearbeitet
mich über das Ergebnis der Klausur Legal English gefreut
beim Jus-Stammtisch viel Freude gehabt

Gelernt: 

Haushaltsrecht 

Gelesen:

"Schantall, tu ma die Omma winken! Aus dem Alltag eines unerschrockenen Sozialarbeiters" - 
Kai Twilfer (begonnen)
"Mord auf Alemannisch" - Ralf H Dorweiler (begonnen)

Gesehen: 

"Dr. Who" - Serie

Gehört:

"It's the Hard-Knock-Life"- Annie (Film)





Donnerstag, 5. Februar 2015

gekauft | Haul aus Frankfurt


Muji



Muji verkauft u.a. solche Plastikbehälter, die besonders für Reisen praktisch sind. Ich hatte sie seit dem bei jeder Reise im Einsatz und es lief noch nichts aus! Die kleinen Dinger sind zwar gar nicht so günstig (ich glaube ich habe für die einzelnen Dinger zwischen 2€ und 4€ bezahlt, aber sie sind lang haltbar und da ich mit den günstigen Sets bisher nur schlechte Erfahrungen machen durfte, ist es mir das sicher wert. Wenn ich wieder einmal die Gelegenheit habe zu Muji zu kommen, werde ich meine Behälterauswahl noch etwas erweitern.

Rituals

Rituals ist stehts ein Pflichttermin, wenn es einen solchen in der besuchten Stadt gibt. Das sugar body scrub habe ich in einem Favoritenpost bereits einmal beschrieben. Die grüne Sorte und der Duschgelschaum waren ein Mitbringsel, die orangene Variante ist für mich. :)

Rossmann und DM

Die Makeupentfernungspads waren ein Notkauf, ich habe mal wieder vergessen welche einzupacken. Die Lip Butter in der Blueberrysorte gab es zum damaligen Zeitpunkt in Österreich noch nicht, weshalb ich die Gelegenheit nutze sie mitzunehmen. Die zwie PackungenReinigungstücher von Synergen füllten meinen Vorrat wieder auf. Die Haut-und-Kinder-Creme von Kaufmann kaufte ich nur, weil sie damals so oft auf Youtube und auch Blogs erwähnt wurde. Für mich ist sie allerdings überhaupt nichts. Zur Pflegewirkung kann ich gar nichts sagen, der penetrante Zitronengeruch (das hätte ruhig mal jemand erwähnen können...) sorgte dafür, dass die Creme gleich im Müll landete. (davor habe ich versucht sie jemand anderem anzudrehen, aber niemand wollte sie)

Wenn du an meiner Reise nach Frankfurt interessiert bist, lies doch auch meinen Reisebericht und sieh dir die Bilderposts (1 & 2) an!

Montag, 2. Februar 2015

Das war ... die KW05/15

Gemacht:

bereits das Ergebnis von der ÖR-Klausur letzte Woche bekommen
zwei Tage Seminar irgendwie überstanden, obwohl schon krank gewesen
den Rest der Woche zu Hause verbracht und versucht wieder gesund zu werden

Gelernt: 

nichts! 

Gelesen:

"Schantall, tu ma die Omma winken! Aus dem Alltag eines unerschrockenen Sozialarbeiters" - 
Kai Twilfer (begonnen)
"Mord auf Alemannisch" - Ralf H Dorweiler

Gesehen: 

"Knowing" - Film

Gehört:

"Sun Goes Down"- Robin Schulz feat. Jasmine Thompson